logotype

Buch-Veröffentlichung: Yoga - Die sanfte Revolution

Yoga-sanfte-Revolution-Sangeet-SinghDie Welt ist im Wandel, und wir alle spüren tief in Innern, dass etwas passieren wird, dass es so nicht weitergehen kann. Doch das macht Angst, und am liebsten
würden wir die Augen davor verschließen. Dieses Buch begreift Yoga als einen Weg, um uns aufrecht den kommenden Herausforderungen stellen zu können.

 

Yogi Bhajan, der das Kundalini-Yoga in den Westen brachte, war kein weltabgewandter Heiliger, son-
dern ein Mensch, der mitten in der Jetztzeit und in der Welt stand und seine Anhänger ermutigte, aktiv in der Gesellschaft zu wirken. Ganz
in diesem Sinne hat Sangeet Singh Gill ein Buch geschrieben, das den Yoga und seine Möglichkeiten in den Zusammenhang unserer Zeit stellt.

Zwar ist die Yoga-Praxis etwas, was jeder erst einmal für sich selbst tut, aber es verändert unsere Wahrnehmung – wie wir die äußere Welt, aber auch uns selbst wahrnehmen – und führt so zu gesellschaftlicher Teilhabe.

In sieben Kapiteln geht Gill auf Themen wie Bewusstsein und Selbstwert, Krankheiten durch Selbstablehnung, den sicheren inneren Ort, die Fremdbestimmung durch moderne Medien, die Überlegenheit der Natur über die Mechanik oder das kommende Gruppenbewusstsein ein.

Zu jedem Kapitel gibt es im zweiten Teil des Buches Meditationen und Übungsreihen. Diese schaffen eine Verbindung zum eigenen Körper und seinem Energiesystem, das auf vielfältige Weise mit anderen Menschen und Strukturen verbunden ist.

Die Vereinigung des eigenen Wachstumsprozesses mit dem Prozess einer erwachenden Gesellschaft ist eine hoffnungsvolle und zutiefst menschliche Perspektive. Sie entspricht dem Ursprungsimpuls des Yoga.

Bestellung über den Verlag.

Bestellung über den Sat Nam Versand.